Gefülltes Huhn mit Spinat nach marokkanischer Art

Rezepte mit gedünstetem oder gebratenem Huhn sind eine der gesündesten Mahlzeiten in der marokkanischen Küche. Sie können beide Kochmethoden kombinieren, indem Sie das Hähnchen vorzeitig dämpfen und es dann in den letzten Minuten auf Farbe und Textur braten, oder Sie können es marinieren und erst kurz vor dem Mittag- oder Abendessen braten. Reste des Gerichtes können gut weiterverwendet werden und auf viele weitere Arten serviert werden (z.B. im Sandwich oder Salat).

 

Gefülltes Huhn mit Spinat nach marokkanischer Art, Foto: Nada Kiffa

Das Dämpfen von Fleisch hält es feucht und verhindert das Austrocknen. Wenn Sie diese Methode ausprobieren, werden Sie sie sicher lieben. Dieses Gericht gilt als leichtere Speise und ist daher ganz oben auf der Liste, wenn jemand auf Diät ist.

Das sollten sie bei der Zubereitung beachten:

Versuchen Sie das Fett zwischen Haut und Fleisch zu entfernen (diese weißen Stellen werden Sie bei einem marokkanischen Hähnchen nie finden). Achten Sie darauf, die Haut nicht einzureißen. Bevor Sie das Huhn marinieren, sollten Sie sich entscheiden, welche Farbe es haben soll. Indem Sie der Chermoula (verwendete Kräuter- und Gewürzmischung) mehr Paprika hinzufügen, erhält das Huhn eine rötliche Farbe. Um eine gelbliche Färbung zu erhalten, können Sie Kurkuma und Ingwer beimischen.

Nachdem das Huhn durchgegart und gedünstet ist, kann man es entweder halb durchbraten oder direkt servieren. Ich brate es gerne kurz vor dem Servieren halb durch, damit es eine schöne goldene Farbe erhält.

Auch Leber, Herz und Muskelmagen werden normalerweise der Füllung beigefügt. Sie werden ebenfalls separat mit ein wenig Würze angebraten, bevor sie zum Rest hinzugefügt werden. In Europa muss ich sie separat kaufen, und ich neige dazu, sie zu vergessen... Also lasse ich sie im Rezept weg, wenn man bedenkt, wie schwer es ist, sie hier zu bekommen.

Rezept

  • Vorbereitungszeit: 20 Min.
  • Kochzeit: 1 Std.

Zutaten:

  • 3 mittelgroße Hühner, bereits zubereitet und für einige Stunden in Salzlake eingelegt (Wasser, Salz, Essig, Zitrone)

Für die Marinade (Chermoula)

Verwenden Sie Stößel und Mörser oder einen Mixer, um alles zu vermischen. Kräuter und Chermoula können auch extra als kalter Salat serviert werden.

  • 1 Tasse fein gehackte Petersilie
  • 2 Tassen fein gehackter Koriander
  • 1 Esslöffel Harissa
  • 3 Esslöffel süße Paprika
  • 1 Esslöffel Salz
  • 1/2 Teelöffel gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 2 geriebene Knoblauchzehen
  • 1 Teelöffel Kreuzkümmel
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 3 Esslöffel Zitronensaft

Für die Füllung des Huhns

  • 1,5 - 2 kg Spinat (kann auch gefrorener sein), den Sie mit Mangold, Portulak und Malvenblättern mischen können
  • 500 g grüne oder violette gehackte Oliven
  • 1 Tasse gehackte Kräuter (Koriander und Petersilie)
  • 3-4 Knoblauchzehen
  • 1 Esslöffel gemahlener Kreuzkümmel
  • 1-2 Esslöffel Harissa
  • 2 Esslöffel süße Paprika
  • 1-2 konservierte, gehackte Zitrone
  • 5 Esslöffel Olivenöl
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Anleitung

  • Bereiten Sie die Hühnchen vor. Reinigen Sie diese zunächst gründlich und tauchen Sie sie mindestens 3 Stunden lang in eine Salzlake (Wasser, Essig, Salz und Zitrone).

Nach marokkanischer Art das Huhn säubern: Das Einlegen in eine Salzlake hilft die unerwünschten inneren Fettstücke zu entfernen.

  • Dämpfen Sie das Huhn im oberen Teil der Couscoussier über heißem, kochendem Wasser. Sie können einige Zwiebeln für den Geschmack hineinschneiden. Decken Sie die Hühnchen zu, damit sie gleichmäßig garen können. Sie sollten je nach Größe 45 bis 60 Minuten später fertig sein.

Wenn Sie die Hühnchen vollständig oder teilweise gebraten wünschen, sollten Sie das Fleisch mit etwas Olivenöl oder Butter (oder Smen) einreiben, bevor Sie es in den heißen Ofen (200 Grad C) schieben. Drehen sie die Hühnchen alle 15 Minuten, wobei deren Brust für den Schluss aufgehoben werden sollte. Achten sie darauf, dass alles gut durchgebraten ist.

Begleitendes Gemüse

Das Gemüse (Kartoffeln, in Scheiben geschnittene Karotten und Zucchini, grüne Bohnen...) dämpfen, bis es gar ist. Optional können Sie die Kartoffeln auch rösten. Passieren Sie das Gemüse vor dem Servieren einige Minuten lang in einer Pfanne mit Butter, Kreuzkümmel und Salz. Sie können gehackten Koriander und/oder Petersilie hinzufügen.

Mehr über Nada Kiffa erfahren Sie hier


Copyright © marokko.com. Alle Rechte vorbehalten. Kopien sind nur mit schriftlicher Genehmigung von marokko.com erlaubt. Hinweise zu "Haftung für Inhalte" und "Urheberrecht" sind unter Impressum beschrieben. Kommentare zu einzelnen Artikeln sind ausdrücklich erwünscht und können in forum.marokko.com gepostet werden.