Die Waage lügt niemals

Am Rande der Wüste gab es ein Katzendorf. Die Bewohner des Dorfes gerieten miteinander immer und immer wieder in Streit, Mal über dieses Mal über Jenes.

 

Die Waage lügt niemals. Fotos: unsplash.com, Fotomontage: Eberhard Hahne Und weil sie keinen Ausweg für ihre nie endenden Streitigkeiten fanden, kamen sie überein, einen Kadi (Richter) einzuberufen, der im Dorf der Katzen Rechtsprechen sollte.

Nach einer langen Beratung fiel ihre Wahl auf einen alten Gelehrten aus dem Nachbardorf der Affen. Dieser war berühmt für seine Frömmigkeit und Rechtschaffenheit.

Der Kadi wurde von den Bewohnern des Dorfes mit einer großen Feier empfangen und man brachte ihn unverzüglich in das Gerichtsgebäude, das man extra für ihn hergerichtet hatte.

Eines Tages, während der Kadi in seinen Gerichtsbüchern versunken war, traten zwei Katzen vor seinen Gerichtssitz. Sie hatten ein Käsestück dabei, das sie vor ihn legten. Sie grüßten ihn mit großer Ehrerbietung und eine der Katzen sprach ihn sofort an: „Gerechter Kadi aller Katzen unseres Dorfes, meine Schwester und ich haben das Käsestück aus einer Molkerei geholt und da keine von uns der Anderen das gerechte Aufteilen des Käsestückes zutraute, sind wir zu Euch in der Überzeugung gekommen, dass Ihr eine Lösung für unser Problem finden werdet.“

Kaum war die vortragende Katze fertig, drehte sie sich zu ihrer Schwester um, um den Streit fortzusetzen. Der Kadi rief die beiden zur Ruhe, um über eine geeignete Lösung nachdenken zu können, denn beide sollten Gerechtigkeit erfahren.

Als im Gerichtsaal endlich wieder Ruhe herrschte, holte der Kadi eine Waage, teilte den Käse in zwei Stücke und legte jedes Stück auf eine der Waagschalen.  Weil sich aber die Waagschalen nicht im Gleichgewicht befanden, nahm der Kadi das größere Käsestück von der Waage, biss etwas davon ab und legte es wieder zurück. Nun wurde dieses Stück leichter und die Waage kippte auf die andere Seite.

Der Kadi nahm diesmal das andere Stück von der Waage und biss von diesem ebenfalls etwas ab. Und wieder kippte die Waage. Der Gleichstand war aber immer noch nicht erreicht. So sah sich der Kadi gezwungen, erneut etwas von dem ersten Stück abzubeißen. Auch das half nichts. Also verfuhr er mit den beiden Käsestücken solange immer wieder nach dem gleichen Muster, bis kein Käse mehr übrigblieb.

Die Vorgehensweise des Kadis enttäuschte die Katzenschwestern zutiefst. Sie konnten ihre Wut auch nicht mehr verbergen.

Als der Kadi dies bemerkte, sagte er zu ihnen: „Euer Fall ist geklärt. Es ist Euer Kismet*1 (Schicksal)." „Wir verstehen das nicht“, protestierten die beiden Katzen. Darauf antwortete der Richter: „Die Waage lügt niemals!“.

 

*1: Redaktion: Kismet im Sinne von "Ihr wolltet Gerechtigkeit, jetzt habt ihr sie bekommen!"


Copyright © marokko.com. Alle Rechte vorbehalten. Kopien sind nur mit schriftlicher Genehmigung von marokko.com erlaubt. Hinweise zu "Haftung für Inhalte" und "Urheberrecht" sind unter Impressum beschrieben. Kommentare zu einzelnen Artikeln sind ausdrücklich erwünscht und können in forum.marokko.com gepostet werden.