Kalligraphie, die Kunst des Schönschreibens

Adil Ezzaari ist Graphiker, Designer und Kalligraph. Er gewann den ersten Preis für seine Darstellung der marokkanischen Schriftarten, der 2016 von S.M. König Mohammed VI. höchstpersönlich gestiftet wurde.

 

Außergewöhnliche Begegnung

Kalligraphie, die Kunst des Schönschreibens, Foto: Adil EzzaariZunächst müssen Sie wissen, dass ich bei der Preisverleihung noch Student der arabischen Schrift im dritten Semester war. Einen Preis für eine meiner Arbeiten zu bekommen, lag für mich noch in weiter Ferne.

Nichtsdestotrotz nahm ich die angebotene Gelegenheit wahr. Ich studierte die Richtlinien für die verschiedenen Klassen des Wettbewerbes und beschloss, mich der großen Herausforderung, nämlich den ersten Preis zu gewinnen, zu stellen.

Dass ich überhaupt diesen Preis gewann, ist auch den vielen Menschen zu verdanken, die mir während der Vorbereitungsphase immer wieder Mut zusprachen.

Anstelle der ursprünglichen Vorstellung, den Wettbewerb als Einstufung meines eigenen Könnens zu verstehen, hatte ich den starken Wunsch, den Wettbewerb gewinnen zu wollen. Die Leidenschaft und die Liebe zu der Kalligraphie wurden immer stärker und dadurch entstanden Kunstwerke, mit der ich die Jury wohl überzeugen konnte.

Die Begegnung mit seiner Majestät kann ich kaum beschreiben, es war ein außergewöhnliches Erlebnis und wie die Erfüllung eines Traumes. S.M. der König erkundigte sich auch nach meinem Alter, nach meinem Handwerkszeug und den verwendeten Materialien wie den Papieren, Stiften und der Tinte. Ich konnte ihn u.a. darüber informieren, dass ich bei der Kalligraphie insbesondere das „Muqahar Papier“ verwendete, eine Art hochwertiges Pergamentpapier bzw. Büttenpapier, das seine Eigenschaften über Jahrzehnte nicht verliert und so die Schrift darauf entsprechend lange ihren ursprünglichen Glanz behält.

Kalligraphie, die Kunst des Schönschreibens, Begegnung mit S.M. König Mohammed VI.

Kalligraphie in Marokko

In Marokko mangelt es nicht nur an Literatur bzw. an Nachschlagewerken für marokkanische Schriftarten. Hier findet man so gut wie keine qualitativ hochwertigen Materialien und es werden den Kalligraphen nur wenige Ausstellungsmöglichkeiten angeboten.

Für mich ist die Leidenschaft für diese einzigartige Kunst ein starker Beweggrund, um fortwährend neue Ideen zu entwickeln und unermüdlich weiterzuarbeiten.

Technik zur Gestaltung marokkanischer Schriftarten

Kalligraphie, die Kunst des Schönschreibens: YouTube-Video zur Einführung in die Kalligraphie

YouTube-Video zur Einführung in die Kalligraphie in arabischer Sprache.

 

Aufgrund des Mangels bei der Kalligraphie an allem fühlte ich mich aufgerufen, etwas dagegen zu unternehmen. So richtete ich einen YouTube-Kanal mit dem Ziel ein, marokkanische Schriftarten auch einem größeren Publikum näher zu bringen. Ich nahm mir deshalb vor, eine ganze Reihe von Videos zu erstellen, um das entsprechende Know-how zu vermitteln.

Die Herstellung eines Videos, was an und für sich selbst schon eine außergewöhnliche Kunst ist, erfordert tagelange Vorbereitung und Umsetzung.

Bereits nach meinen ersten Videos baten mich viele Menschen, solche Videos häufiger zu produzieren und allen zur Verfügung zu stellen. Ich musste sie allerdings enttäuschen, denn meine begrenzten finanziellen Mittel und meine begrenzte Freizeit erlauben es mir leider nicht, den berechtigten Bitten in dem gewünschten Ausmaß nachzukommen.

Die Kunst der Kalligraphie wird zwar als solche von der Mehrheit bewundert, bietet leider jedoch kaum Möglichkeiten, Einnahmen zu generieren, geschweige denn damit seinen Lebensunterhalt zu verdienen.

Wunsch für die Zukunft

Mein Herzenswunsch ist es, den heiligen Koran auch einmal in der marokkanischen Schriftart „Al Mabssut“ zu präsentieren, gerne auch mit Unterstützung weiterer professioneller Kollegen der Kalligraphie.

Für mehr Bilder, bitte hier klicken

Mehr über Adil Ezzaari erfahren Sie hier


Copyright © marokko.com. Alle Rechte vorbehalten. Kopien sind nur mit schriftlicher Genehmigung von marokko.com erlaubt. Hinweise zu "Haftung für Inhalte" und "Urheberrecht" sind unter Impressum beschrieben. Kommentare zu einzelnen Artikeln sind ausdrücklich erwünscht und können in forum.marokko.com gepostet werden.