Rückgang von gefälschten Dirham-Banknoten

Die Zahl der entdeckten gefälschten Banknoten betrug im Jahr 2021 7.372, was einem Gegenwert von 1,1 Millionen Dirham (MDH) entspricht, wie aus dem Jahresbericht der Bank Al-Maghrib (BAM) über die wirtschaftliche, monetäre und finanzielle Lage hervorgeht.

 

Rückgang von gefälschten Dirham-Banknoten, Foto: barlamane.comDie gefälschten Banknoten betrafen mit einem Anteil von 61% hauptsächlich die 200-Dirham-Note, so der Bericht, der am Samstag im Königspalast in Rabat von Abdellatif Jouahri, dem Leiter der BAM, König Mohammed VI. vorgelegt wurde.

Laut derselben Quelle deuten die Daten zu diesem Phänomen auf eine Fortsetzung des in den letzten Jahren beobachteten Abwärtstrends hin, wobei die Fälschungsrate von 6,1 Banknoten pro 1 Million umlaufender Banknoten im Jahr 2017 auf 3,3 im Jahr 2021 zurückgegangen ist.

Im Bereich der sicheren Identitäts- und Nutzdokumente, die im Auftrag ihrer Partner produziert werden, hat die Bank 1,4 Millionen biometrische Reisepässe, 1,1 Millionen elektronische Führerscheine, 1 Million elektronische Zulassungsbescheinigungen, 70.000 Waffenscheine und 800.000 Abiturzeugnisse und Notenauszüge für die regionalen Akademien für Bildung und Ausbildung (AREF) hergestellt und ausgeliefert.

 


Copyright © marokko.com. Alle Rechte vorbehalten. Kopien sind nur mit schriftlicher Genehmigung von marokko.com erlaubt. Hinweise zu "Haftung für Inhalte" und "Urheberrecht" sind unter Impressum beschrieben. Kommentare zu einzelnen Artikeln sind ausdrücklich erwünscht und können in forum.marokko.com gepostet werden.

Nach oben