Neue Technologien und die Menschenrechte

Der Nationale Menschenrechtsrat (CNDH) hat die Einrichtung einer Abteilung bekannt gegeben, die sich mit Fragen der Technologie und der digitalen Sphäre im Zusammenhang mit den Menschenrechten befasst und direkt der Präsidentin des Rates unterstellt ist.

 

Die neue Abteilung übernimmt neben Beobachtungs- und Überwachungsaufgaben sowie dem Aufbau von Kapazitäten auch grundlegende Aufgaben, die mit der Vision des Rates und seinem Ansatz zum Schutz vor allen Formen von Menschenrechtsverletzungen im Zusammenhang mit der Technologie und dem digitalen Raum in Einklang stehen, so der Rat in einer Pressemitteilung.

Die Schaffung dieser Abteilung entspricht den Anliegen des Rates in Bezug auf Fragen der Freiheiten und seiner Begleitung der technologischen und digitalen Dynamik im Zusammenhang mit den Menschenrechten sowohl auf nationaler, kontinentaler als auch internationaler Ebene, betont die Vorsitzende des CNDH, Amina Bouayac, und fügte hinzu, dass die Frage des Internets und der Digitalisierung im aktuellen Kontext des technologischen Wandels eine Priorität sei, da es ein günstiges Klima biete, aber nicht ohne Gefahren bei seiner Nutzung, die das System der Rechte und Freiheiten beeinträchtigen könnten.

Die Einrichtung einer Abteilung, die sich mit Fragen der Technologie und der Menschenrechte befasst, ist Teil eines Prozesses, den der CNDH eingeleitet hat, um die Auswirkungen der Nutzung der Technologie zu beobachten und die Herausforderungen im Zusammenhang mit den Auswirkungen der digitalen Welt auf die Menschenrechte zu bewältigen.

 


Copyright © marokko.com. Alle Rechte vorbehalten. Kopien sind nur mit schriftlicher Genehmigung von marokko.com erlaubt. Hinweise zu "Haftung für Inhalte" und "Urheberrecht" sind unter Impressum beschrieben. Kommentare zu einzelnen Artikeln sind ausdrücklich erwünscht und können in forum.marokko.com gepostet werden.

Nach oben