Marokko unter den Vorreitern des Energiedialogs

Nach Angaben der UNO werden die globalen Vorreiter des Energiedialogs einen weltweiten Aktionsplan erstellen, um bis 2030 saubere Energie für alle zu erreichen.

 

Marokko unter den Vorreitern des Energiedialogs, Foto: Noor III, gebündelte solarthermische Energie

Dies soll dazu beitragen, das Ziel für nachhaltige Entwicklung innerhalb des vereinbarten Zeitrahmens zu erreichen. Hier sollen insbesondere entschlossene Klimamaßnahmen vorangetrieben werden, um eine Kohlenstoffneutralität bis 2050 zu erreichen.

Von den fünf ausgewählten Themen konzentrieren sich drei auf substanzielle Fortschritte im Hinblick auf den Energiezugang, die Energiewende und das Erreichen der Nachhaltigkeitsziele durch eine gerechte und inklusive Energiewende. Die letzten beiden Themen, die übergreifend sind, konzentrieren sich darauf, wie diese kritischen Ziele durch Innovation, Technologie und Daten sowie Finanzierung und Investitionen erreicht werden können.

Globale Vorreiter werden auch eine Schlüsselrolle bei der Mobilisierung von freiwilligen Verpflichtungen in Form von Energiepakten spielen, die Mitgliedsstaaten, Unternehmen, Städte und andere Interessengruppen für den hochrangigen Dialog vorlegen werden, so die UN. Die Pakte werden auch in die Klimakonferenz COP26 im November einfließen.

Als Teil des Vorbereitungsprozesses für den hochrangigen Dialog werden die globalen Vorreiter auch eine Reihe von Konferenzen auf Ministerebene mitorganisieren, um Engagement und Handeln zu fördern. Die Konferenzen werden auf den Berichten der technischen Arbeitsgruppen aufbauen, die jeweils Schlüsselaktionen vorschlagen, die notwendig sind, um saubere Energie für alle in ihrem jeweiligen Themenbereich zu erreichen, so die gleiche Quelle.

Neben Marokko spielen auch Brasilien, Chile, China, Dänemark, die Dominikanische Republik, Deutschland, Finnland, Honduras, Island, Indien, Italien, Japan, Kolumbien, Kenia, Malawi, Mauritius, Niederlande, Nigeria, Pakistan, Panama, Polen, Portugal, Russland, Saudi-Arabien, Spanien, die Vereinigten Arabischen Emirate, Großbritannien und die Europäische Union eine wichtige Rolle.


Copyright © marokko.com. Alle Rechte vorbehalten. Kopien sind nur mit schriftlicher Genehmigung von marokko.com erlaubt. Hinweise zu "Haftung für Inhalte" und "Urheberrecht" sind unter Impressum beschrieben. Kommentare zu einzelnen Artikeln sind ausdrücklich erwünscht und können in forum.marokko.com gepostet werden.