Importe von Energieerzeugnissen steigen um ca. 52%

Die Importe von Energieprodukten stiegen 2021 um 52%, wie aus dem Jahresbericht des Devisenamtes über den marokkanischen Außenhandel hervorgeht.

 

Importe von Energieerzeugnissen steigen um 52%, Foto: Paul Teysen auf unsplash.comDiese Entwicklung ist auf höhere Preise und Importmengen zurückzuführen, so das Devisenamt, das feststellt, dass die Importe von Gasöl und Heizöl, die das größte Wachstum verzeichnen, allein fast die Hälfte des Anstiegs der Versorgung mit Energieprodukten erklären.

Anstieg der Wareneinfuhren um 24,7%.

Insgesamt verzeichnete der Bericht einen Anstieg der Wareneinfuhren um 24,7% auf 527,4 MMDH. Das Volumen der Importe ging jedoch um 1,1% zurück. Im Einzelhandel stiegen die Importe von Konsumgütern um 30%, was hauptsächlich auf den Anstieg der Importe von Personenkraftwagen (+5,9 MMDH), Medikamenten und anderen pharmazeutischen Produkten (+5,5 MMDH) und Teilen für Personenkraftwagen (+3,9 MMDH) zurückzuführen ist.

Gleichzeitig stiegen die Importe von Halbfabrikaten um 23,9%, was vor allem auf den Anstieg der Importe von Kunststoffen und Kunststoffwaren (+3,2 MMDH), Ammoniak (+2,9 MMDH) und chemischen Erzeugnissen (+2,5 MMDH) zurückzuführen ist. Die Importe von fertigen Ausrüstungsgütern betrugen im Jahr 2021 124 MMDH, ein Anstieg um 12,6% im Vergleich zu 2020. Die Importe wurden hauptsächlich durch den Kauf von Flugzeugteilen und anderen Luftfahrzeugen (+2,2 MMDH), Kolbenmotoren (+1,7 MMDH), Generatoren und rotierenden Umrichtern (+1,2 Mrd. HRD) sowie Luftreifen (+1,1MMDH) angetrieben.

In geringerem Maße trugen auch Rohstoffe und Nahrungsmittel mit 8,8% bzw. 4,5% zum Gesamtanstieg der Importe bei. Die Einfuhren von Rohwaren stiegen 2021 um 47,2%, was auf den Anstieg der Einfuhren von rohem und unraffiniertem Schwefel (+5 MMDH), dessen Wert sich verdoppelte, sowie auf die Käufe von rohem und raffiniertem Sojaöl (+1,9 MMDH) zurückzuführen ist.

Die Nahrungsmittel setzen ihren seit 2017 ununterbrochenen Anstieg fort und erreichen 2021 einen Wert von 59,9 MMDH. Die Einkäufe von Roh- und Raffinadezucker, Weizen und Mais betragen 2021 einen Großteil des Anstiegs der Importe dieser Warengruppe.

 


Copyright © marokko.com. Alle Rechte vorbehalten. Kopien sind nur mit schriftlicher Genehmigung von marokko.com erlaubt. Hinweise zu "Haftung für Inhalte" und "Urheberrecht" sind unter Impressum beschrieben. Kommentare zu einzelnen Artikeln sind ausdrücklich erwünscht und können in forum.marokko.com gepostet werden.

Nach oben