Großer Zuwachs bei den Geldüberweisungen der Diaspora

Die Solidarität der Migranten ist für einen Großteil der Bevölkerung eine entscheidende Einkommensquelle, insbesondere vor dem Hintergrund der aktuellen Epidemiologie.

 

Großer Zuwachs bei den Geldüberweisungen der Diaspora, Foto: Ibrahim Boran auf unsplash.comDie Rücküberweisungen von im Ausland lebenden Marokkanern (MRE) betrugen Ende Dezember 2021 über 93 Milliarden Dirham (MMDH), gegenüber 68 MMDH im Vorjahr, wie das Office des changes (Devisenamt) berichtete. Dies entspricht einem Anstieg um 36,8% bzw. 25,07 MMDH, so das Amt in seinem Monatsbericht über die Außenhandelsindikatoren für Dezember 2021.

Das Amt meldete auch einen Überschuss in der Dienstleistungsbilanz, der sich auf über 64 MMDH belief und um 0,3% stieg.

Im Einzelnen verbesserten sich die Exporte um 6% auf 139 MMDH bis Ende Dezember 2021, während die Importe um 11,4% auf über 74,8 MMDH stiegen, so die gleiche Quelle.

Der Reiseverkehr, die Hauptkomponente des Dienstleistungshandels, wies einen Überschuss auf, der im Vergleich zu Ende 2020 um 8,9% zurückging. Im Vergleich zu Ende 2019, dem Zeitraum vor der Covid-19-Krise, verzeichnete dieser Saldo einen deutlichen Rückgang um 59,2%.

Diese Entwicklung ist vor allem auf den Rückgang der Reiseeinnahmen um 6% auf knapp 34,3 MMDH bis Ende Dezember 2021 zurückzuführen. Die Reiseausgaben blieben dagegen im Vergleich zu Ende Dezember 2020 nahezu unverändert.

 


Copyright © marokko.com. Alle Rechte vorbehalten. Kopien sind nur mit schriftlicher Genehmigung von marokko.com erlaubt. Hinweise zu "Haftung für Inhalte" und "Urheberrecht" sind unter Impressum beschrieben. Kommentare zu einzelnen Artikeln sind ausdrücklich erwünscht und können in forum.marokko.com gepostet werden.

Nach oben