Würdigung des Vorgehens Marokkos während des Holocaust

Israels Staatspräsident Isaac Herzog dankte König Mohammed VI. und dem marokkanischen Volk, die sich seit Generationen für die Sicherheit, das Wohlergehen und das kulturelle Erbe der jüdischen Gemeinde des Königreichs einsetzen.

 

Würdigung des Vorgehen Marokkos während des Holocaust, Foto: Marcin Czerniawski auf unsplash.comIsaac Herzog wies auch auf den sicheren Zufluchtsort hin, den König Mohammed V. den Juden während des Holocausts bot. "Mohammed V. wird für immer als Beschützer und Wächter der Juden in Erinnerung bleiben."

"Als Millionen von Juden im 20. Jahrhundert den Schrecken des Holocaust ausgesetzt waren, bot König Mohammed V. seinen jüdischen Bürgern eine sichere Zuflucht. Mohammed V. ist berühmt für seine Weigerung, die von der pro-deutschen Vichy-Regierung Frankreichs während des Zweiten Weltkriegs erlassenen antijüdischen Gesetze anzuwenden", so Herzog in dem Schreiben.

Isaac Herzog würdigte mit großer Achtung auch den verstorbenen König Hassan II., "der eine entscheidende Rolle bei der Schaffung der Grundlagen für den Frieden spielte.

Der Brief kommt zwei Jahre nach der Normalisierung der Beziehungen zwischen Marokko und Israel und war das erste Mal, dass ein israelischer Regierungsvertreter das Vorgehen Marokkos während des Holocausts würdigte.

 


Copyright © marokko.com. Alle Rechte vorbehalten. Kopien sind nur mit schriftlicher Genehmigung von marokko.com erlaubt. Hinweise zu "Haftung für Inhalte" und "Urheberrecht" sind unter Impressum beschrieben. Kommentare zu einzelnen Artikeln sind ausdrücklich erwünscht und können in forum.marokko.com gepostet werden.

Nach oben