Wiedereröffnung des legendären Cafés Oudaya

Das legendäre Café Oudaya in der Hauptstadt Marokkos öffnete nach Abschluss der umfangreichen Renovierungsarbeiten am Samstag wieder seine Pforten für das Publikum.

 

Wiedereröffnung des legendären Café Oudaya, Foto: barlamane.comDieses Café wurde als eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Rabat in Anwesenheit zahlreicher Persönlichkeiten wiedereröffnet.

Abdelkrim Bennani begrüßte als Präsident des Vereins Ribat Al Fath die anwesenden Gäste und hob hervor, dass die Wiedereröffnung des Cafés ein historischer Moment mit einem Neubeginn dieses geschichtsträchtigen Denkmals ist und würdigte die aufwendige Restaurierung. Er lobte dabei ausdrücklich die gelungene gemeinsame Arbeit der Behörden, Techniker, Historiker und Archäologen, die alle dazu beigetragen haben, dass dieser magische und historische Ort seinen Charakter behalten kann. "Wir werden jedes Mal hier in der Hoffnung zurückkehren, dass dieser Ort für Marokkaner und ausländische Besucher auch weiterhin ein Treffpunkt der Generationen bleibt, sowie ein Ort der Erinnerung und der Hoffnung, die Geschichte zu vergegenwärtigen", fügte Bennani noch hinzu.

Auch Alexander Schischlik zeigte sich sehr erfreut und beglückwünschte als UNESCO-Vertreter in Marokko die Handwerker für ihre hervorragende Arbeit.

Der Umbau dieses Ortes mit hohem Publikums- und Touristenaufkommen ist Teil eines Gesamtprojekts zur Entwicklung der Kasbah der Oudaya. Sie ist umgeben von Festungsmauern und umfasst insbesondere die prächtigen monumentalen Tore und den andalusischen Garten.

Während dieser Zeremonie wurden die Schlüssel der großen Tore der Oudaya an die UNESCO übergeben und es wurde dabei ihre zentrale Rolle bei der Erhaltung historischer Monumente in Marokko sowie ihren Beitrag zu den Restaurierungsarbeiten dieser Begegnungsstätte gewürdigt.


Copyright © marokko.com. Alle Rechte vorbehalten. Kopien sind nur mit schriftlicher Genehmigung von marokko.com erlaubt. Hinweise zu "Haftung für Inhalte" und "Urheberrecht" sind unter Impressum beschrieben. Kommentare zu einzelnen Artikeln sind ausdrücklich erwünscht und können in forum.marokko.com gepostet werden.