Treffen der afrikanischen Leiter des Zivilschutzes in Rabat

Die Internationale Zivilschutzorganisation (OIPC) und die Generaldirektion für Zivilschutz veranstalten heute und morgen in Rabat die 6. Sitzung des Zusammentreffens der Generaldirektoren für Zivilschutz der afrikanischen Länder (13. und 14. September).

 

Treffen der afrikanischen Leiter des Zivilschutzes in Rabat, Foto: barlamane.com, Foto: Kasbah el Udaya von Txema Marin auf unsplash.comDer Innenminister Abdelaouafi Laftit erklärte, dass die Organisation dieser Sitzung zu den Resolutionen des 5. Treffens der afrikanischen Direktoren des Zivilschutzes gehört, das vom 28. bis 30. September 2021 in Lomé, Togo, stattfand.

Die Tagung soll auch die Gelegenheit bieten, die ersten Schritte für eine afrikanische Regionalstrategie zu unternehmen, die auf subregionalen Strategien aufbaut, die die Schaffung und Zusammenlegung von Mitteln und Hilfsmitteln für das Risikomanagement betreffen. Das Generalsekretariat des Rates der arabischen Innenminister wird durch ein Büro für Zivilschutz und Umweltangelegenheiten in Rabat vertreten sein, heißt es in der Pressemitteilung.

Im Übrigen: Zu Beginn der Versammlung stellte der Generalkonsul Algeriens die Forderung "die Karte Marokkos, auf der das Gebiet der Sahara eingezeichnet ist, durch eine Karte zu ersetzen, die die international anerkannten Grenzen des Königreichs respektiert". Dies wurde allerdings von der Versammlung abgelehnt, was den algerischen Generalkonsul veranlasste, die Versammlung zu verlassen. Diese wurde nach diesem Zwischenfall ohne Unterbrechung fortgesetzt.

 


Copyright © marokko.com. Alle Rechte vorbehalten. Kopien sind nur mit schriftlicher Genehmigung von marokko.com erlaubt. Hinweise zu "Haftung für Inhalte" und "Urheberrecht" sind unter Impressum beschrieben. Kommentare zu einzelnen Artikeln sind ausdrücklich erwünscht und können in forum.marokko.com gepostet werden.

Nach oben