Tetouan und Smara: Architektur und Stadtplanung

Im Schuljahr 2022-2023 werden in Tetouan und Smara zwei neue Institute für die Ausbildung von Fachkräften für Architektur und Stadtplanung (IFTSAU) eröffnet. Dies gab die Ministerin für nationale Raumplanung, Stadtplanung, Wohnungsbau und Stadtpolitik, Fatima Ezzahra El Mansouri, bekannt.

 

Tetouan und Smara: Architektur und Stadtplanung, Foto: barlamane.comDiese Entscheidung ist eine Reaktion auf die steigende Nachfrage von Studierenden nach einem Platz in der IFTSAU, die dem Ministerium für nationale Raumplanung, Städtebau, Wohnungsbau und Stadtpolitik unterstehen.

Frau El Mansouri, die in einer Pressemitteilung des Ministeriums zitiert wurde, sagte, ihr Ministerium werde seine Bemühungen fortsetzen, die Ausbildung in den Berufen der Architektur und Stadtplanung zu unterstützen und zu betreuen, um zur Qualifizierung der marokkanischen Jugend beizutragen und die steigende Nachfrage nach Fachkräften und technischen Führungskräften, die auf diese Berufe spezialisiert sind, zu befriedigen.

Das Ministerium für nationale Raumplanung, Städtebau, Wohnungsbau und Stadtpolitik hatte am 25. September Auswahlverfahren für den Zugang zu der IFTSAU in Meknes, Oujda, Tetouan und Smara für das Schuljahr 2022-2023 organisiert, zu denen 3.487 Bewerber eingeladen wurden.

Die IFTSAU bietet eine zweijährige Ausbildung an, die mit einem Abschluss als Techniker mit Spezialisierung auf Stadtplanung, Architektur, Bauingenieurwesen und Bauwesen endet.

 


Copyright © marokko.com. Alle Rechte vorbehalten. Kopien sind nur mit schriftlicher Genehmigung von marokko.com erlaubt. Hinweise zu "Haftung für Inhalte" und "Urheberrecht" sind unter Impressum beschrieben. Kommentare zu einzelnen Artikeln sind ausdrücklich erwünscht und können in forum.marokko.com gepostet werden.

Nach oben