Marokko und Spanien vertiefen ihre Beziehungen

Die Stärkung der marokkanisch-spanischen Zusammenarbeit zwischen lokalen Mandatsträgern stand im Mittelpunkt eines Arbeitsbesuchs, den der Präsident der marokkanischen Vereinigung der Präsidenten der Gemeinderäte (AMPCC), Mounir Laymouri, am Montag in Spanien absolvierte.

 

Marokko und Spanien vertiefen ihre Beziehungen, Foto: barlamane.comBei diesem Treffen hat der Präsident des AMPCC die Neuerungen des Verfassungs- und Rechtsrahmens der Gebietskörperschaften erörtert und einen Überblick über die Entwicklung des Systems der Dezentralisierung und der fortgeschrittenen Regionalisierung im Königreich gegeben, heißt es in der Pressemitteilung.

Casares Díaz betonte seinerseits die Bedeutung der marokkanisch-spanischen Zusammenarbeit zwischen lokalen Mandatsträgern in Bezug auf Fragen der lokalen Verwaltung und Entwicklung.

In diesem Sinne wurde eine Einladung an die AMPCC gerichtet, um an den verschiedenen vom spanischen Verband organisierten branchenspezifischen Aktivitäten und Treffen sowie am iberoamerikanischen Kongress teilzunehmen, der im kommenden Oktober in Valladolid, Spanien, anlässlich des 40-jährigen Jubiläums der Gründung der FEMP geplant ist.

Die beiden Verantwortlichen betonten bei dieser Gelegenheit die Notwendigkeit, die Ansichten und Positionen in den verschiedenen internationalen Gremien zu koordinieren, und vereinbarten, die Zusammenarbeit zu verstärken und eine rechtliche Vereinbarung zu treffen, um die Mechanismen der Zusammenarbeit zwischen AMPCC und FEMP zu optimieren.

 


Copyright © marokko.com. Alle Rechte vorbehalten. Kopien sind nur mit schriftlicher Genehmigung von marokko.com erlaubt. Hinweise zu "Haftung für Inhalte" und "Urheberrecht" sind unter Impressum beschrieben. Kommentare zu einzelnen Artikeln sind ausdrücklich erwünscht und können in forum.marokko.com gepostet werden.

Nach oben