Generalstreik am 20.06. aufgrund steigender Preise

Als Reaktion auf die wiederholten Preiserhöhungen bei einer Reihe von Konsumgütern, die damit verbundenen Lebenshaltungskosten und Verschlechterung der Kaufkraft der Bürgerinnen und Bürger, wurde für den kommenden Montag zu einem landesweiten Streik aufgerufen.

 

Generalstreik am 20.06. aufgrund steigender Preise und hoher Lebenshaltungskosten, Foto: barlamane.comDie Koordinierungsstelle der Gewerkschaften, die zu diesem Generalstreik aufgerufen hatte, veranstaltete eine Pressekonferenz, um die aktuellen Probleme der Arbeitnehmer aufgrund der hohen Kraftstoffpreise und der hohen Preise für alle Verbrauchsgüter zu beleuchten und alle Forderungen, die der Regierung vorgelegt werden sollten, zu überprüfen, wobei die Lohnerhöhung an erster Stelle stand.

Der Generalsekretär der Demokratischen Organisation der Arbeit, Ali Lotfi, betonte in seiner Rede, dass der Preisanstieg nicht das Ergebnis einer externen Krise sei - in Bezug auf den russisch-ukrainischen Krieg -, sondern die Folge der Steuerpolitik der Regierung, insbesondere in Bezug auf den Kraftstoff, sowie der Verzögerung bei der Suche nach einer Lösung zur Wiederaufnahme des Betriebs der Raffinerie Samir, die als Sicherheitsventil betrachtet wird, das einen strategischen Vorrat an fossilen Brennstoffen liefern kann, der das Land vor Preisschwankungen schützt.

Nach Ansicht des Gewerkschaftsvertreters ist der Anstieg der Kraftstoffpreise auch darauf zurückzuführen, dass der Wettbewerbsrat nicht in der Lage ist, seine Aufgaben zu erfüllen, insbesondere im Bereich der Wettbewerbskontrolle und der Unterwerfung der Preise unter das Marktprinzip anstelle von Absprachen, die zwischen den verschiedenen Unternehmen des Sektors üblich sind.

Ali Lotfi gab der Regierung Akhannouch die Schuld für den anhaltenden Preisanstieg und forderte sie auf, das Treibstoffausgleichssystem wieder einzuführen, die Steuer für diesen lebenswichtigen Sektor zu senken und eine Sozialpolitik zu verfolgen, die auf der Unterstützung der Kaufkraft der Bürger beruht.

 


Copyright © marokko.com. Alle Rechte vorbehalten. Kopien sind nur mit schriftlicher Genehmigung von marokko.com erlaubt. Hinweise zu "Haftung für Inhalte" und "Urheberrecht" sind unter Impressum beschrieben. Kommentare zu einzelnen Artikeln sind ausdrücklich erwünscht und können in forum.marokko.com gepostet werden.

Nach oben