Frauen, Quelle der Inspiration und Innovation

Unter der Schirmherrschaft Seiner Majestät König Mohammed VI. von Marokko gab die ICESCO (Islamische Weltorganisation für Erziehung, Wissenschaft und Kultur) in einer großen internationalen Feier in Rabat offiziell den Start des ICESCO-Jahres 2021 der Frauen unter dem Thema „Frauen für die Zukunft“ bekannt.

 

Eröffnungsveranstaltung "Jahr der Frauen" der islamischen Welt, Foto: ICESCO

Eröffnungsveranstaltung zum Jahr der Frauen am 11. März 2021 in Rabat

An dieser Feier nahmen zahlreiche hochrangige Vertreterinnen aus Politik und internationalen Organisationen teil, darunter u.a. Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens wie First Ladies, Prinzessinnen, marokkanische Minister*Innen, weibliche Führungspersönlichkeiten der Vereinten Nationen und mehrerer internationaler Organisationen.

In ihren Ansprachen bekräftigten sie die besondere Rolle der Frauen in den letzten Jahrzehnten als eine Quelle der Inspiration und Innovation, sei es auf kultureller, wissenschaftlicher oder sozialer Ebene, und dass die Bildung von Frauen einen starken Hebel für die sozioökonomische Entwicklung darstelle. Sie wiesen auch darauf hin, dass der Weg der Frauen in die Zukunft nicht ohne Hindernisse bleiben wird und dass die angestrebte zukunftsweisende Vision bei den Frauen mit allen ihren Facetten, Fähigkeiten, Talenten und Inspirationsquellen beginnen wird.

Dass die ICESCO das Jahr 2021 zum „Jahr der Frauen“ auserkoren hat, kommt nicht von ungefähr. Es basiert auf der wertvollen Pionierarbeit, die Frauen vor und während des Ausbruchs der Pandemie (Covid-19) erbracht haben. Nach Salem Ben Mohamed El Malek, Generaldirektor der ICESCO, kämpfen sie weiterhin an vorderster Front, wie beispielsweise im Gesundheits- oder Bildungssektor.

Eröffnungsveranstaltung "Jahr der Frauen" der islamischen Welt. Dr. Salim Al Malik, Foto: ICESCO

Der Generaldirektor betonte, dass die ICESCO alle Kooperationsinitiativen mit Gremien und Institutionen in den Mitgliedsstaaten sowie mit internationalen Organisationen begrüßt, um die Vorreiterrolle der Frauen zu stärken. Er kündigte ein Paket von Initiativen, Projekten und Programmen an, das die Organisation im Laufe des Jahres 2021 umzusetzen gedenkt, nämlich die Einrichtung einer speziellen internationalen Plattform, die prominente, einflussreiche und inspirierende weibliche Führungspersönlichkeiten miteinbezieht. Dazu gehört der Start eines Trainingsprogramms zur Vorbereitung von 1.000 jungen weiblichen Führungskräften und Kooperationsprogramme mit den verschiedenen Mitgliedsstaaten, um sie dabei zu unterstützen, die internationalen Indikatoren für Frauen im Einklang mit ihren nationalen Politiken zu erhöhen, sowie die Unterstützung von Orientierungen, die geeignet sind, die Ziele der nachhaltigen Entwicklung der UN zu erreichen.

Am Ende der Eröffnungssitzung wurde das „Licht der Zukunft“ als Symbol eingeführt, das den Beginn eines neuen Jahres mit neuer Hoffnung markiert: „2021, das Jahr der ICESCO für Frauen“.


Copyright © marokko.com. Alle Rechte vorbehalten. Kopien sind nur mit schriftlicher Genehmigung von marokko.com erlaubt. Hinweise zu "Haftung für Inhalte" und "Urheberrecht" sind unter Impressum beschrieben. Kommentare zu einzelnen Artikeln sind ausdrücklich erwünscht und können in forum.marokko.com gepostet werden.