Die Reisefreiheit im Königreich ist weiterhin uneingeschränkt

Der Regierungschef Saad-Dine Otmani wies Berichte kategorisch zurück, wonach die marokkanischen Behörden beschlossen haben sollen, Reisen in und aus acht Städten des Landes, darunter Casablanca, Marrakesch und Tanger, bis auf weiteres zu untersagen. Er sagte, dass die Erklärung, die über mobile Messaging-Anwendungen kursiert, aus letztem Jahr stamme.

 

Die Reisefreiheit im Königreich ist weiterhin uneingeschränkt, Foto: barlamane.comIm Jahr 2020 wurden in einem halben Dutzend marokkanischer Städte Einschränkungen aufgrund von sporadischen Ausbrüchen von COVID-19 verhängt. Der Text des umstrittenen Kommuniqués von damals bezog sich auf das Reiseverbot "aufgrund der erheblichen Zunahme von Infektionssfällen" und "angesichts der Nichteinhaltung von Präventivmaßnahmen, wie soziale Distanzierung, Tragen von Masken, etc.".

Zum jetzigen Zeitpunkt liegt keine Entscheidung vor, um die seit Ende Juni verzeichnete Zunahme der Fälle einzudämmen.

Die Regierung ruft Unternehmen und Verwaltungen auf, homeoffice, soweit möglich, zu nutzen, um die Bekämpfung der Verbreitung der Pandemie zu unterstüzen.


Copyright © marokko.com. Alle Rechte vorbehalten. Kopien sind nur mit schriftlicher Genehmigung von marokko.com erlaubt. Hinweise zu "Haftung für Inhalte" und "Urheberrecht" sind unter Impressum beschrieben. Kommentare zu einzelnen Artikeln sind ausdrücklich erwünscht und können in forum.marokko.com gepostet werden.