Die Beilegung des Sahara-Konflikts in Sicht

Staffan de Mistura, Persönlicher Gesandter des UN-Generalsekretärs für die Sahara, sagte, dass seine Mission darin bestehe, jeden Weg zur Beilegung des Sahara-Konflikts zu erleichtern.

 

Laut de Mistura naht die Beilegung des Sahara-Konflikts, Foto: Staffan de Mistura von barlamantoday.com In einem Podcast mit UN Web TV sagte der UN-Mitarbeiter, sein Ziel sei es, die Leiden der von diesem Konflikt betroffenen Menschen zu lindern. Als Beispiel nannte er zwei alte Frauen, die in den Lagern von Tindouf gefangen gehalten werden und sagten, der Konflikt habe begonnen, als sie Teenager waren, und jetzt seien sie Großmütter. "Wir brauchen eine Lösung, die uns eine Zukunft für unsere eigenen Kinder bietet", zitierte er sie.

De Mistura sagte, dass der Konflikt um die Sahara im Einklang mit den UN-Resolutionen beigelegt werden sollte, und verwies auf die Schwierigkeiten, die mit dem seit 47 Jahren andauernden Konflikt verbunden sind.

Er gab sich jedoch zuversichtlich und erklärte, dass es Formeln und Wege zur Lösung des Problems gebe und dass seine Mission darin bestehe, "niemals aufzugeben". De Mistura hat eine Reihe von Beratungsgesprächen mit direkten und indirekten Konfliktparteien geführt.

 


Copyright © marokko.com. Alle Rechte vorbehalten. Kopien sind nur mit schriftlicher Genehmigung von marokko.com erlaubt. Hinweise zu "Haftung für Inhalte" und "Urheberrecht" sind unter Impressum beschrieben. Kommentare zu einzelnen Artikeln sind ausdrücklich erwünscht und können in forum.marokko.com gepostet werden.

Nach oben