Der japanische Konzern Sumitomo investiert in Marokko

Der japanische Konzern Sumitomo hat am Mittwoch ein Abkommen mit dem Handelsministerium unterzeichnet, das Investitionen in Höhe von 1,965 Milliarden Dirham in neun Industrieprojekte in Marokko vorsieht.

 

Der japanische Konzern Sumitomo investiert in Marokkos Autoindustrie; Foto: japanischer Konzern Sumitomo Die Projekte, bei denen es um die Herstellung von Kabeln und Komponenten geht, werden in drei verschiedenen Regionen stattfinden und bis 2028 rund 16.000 direkte Arbeitsplätze schaffen. Es wird erwartet, dass sie die Dynamik des marokkanischen Automobilsektors ankurbeln und die Exporte steigern werden.

Die Tochtergesellschaft der Gruppe, SEBN, wird das erste Investitionsprojekt im Rahmen dieses Rahmenabkommens in Bouknadel durchführen, und zwar mit der Entwicklung einer neuen Industrieanlage, die auf die Herstellung von elektrischen Kabelbäumen spezialisiert ist. Diese Investitionsvereinbarung im Wert von über 320 Millionen Dirham wird zur Schaffung von über 4.500 Arbeitsplätzen führen.

 


Copyright © marokko.com. Alle Rechte vorbehalten. Kopien sind nur mit schriftlicher Genehmigung von marokko.com erlaubt. Hinweise zu "Haftung für Inhalte" und "Urheberrecht" sind unter Impressum beschrieben. Kommentare zu einzelnen Artikeln sind ausdrücklich erwünscht und können in forum.marokko.com gepostet werden.

Nach oben