Der Minister für nationale Bildung, Berufsbildung, Hochschulbildung und wissenschaftliche Forschung, Saaïd Amzazi, traf sich am Dienstag, 10.03.2020, in Bern, im Rahmen seines Arbeitsbesuchs in der Schweiz, mit der Staatssekretärin für Ausbildung, Forschung und Innovation, Martina Hirayama. Ziel war es, Möglichkeiten zur Stärkung der Zusammenarbeit im Bereich der Berufsausbildung auszuloten.

Im Fokus stehen die Bereiche Ausbildung, Forschung und Innovation als Wegweiser für die sozioökonomische Entwicklung. Saaïd Amzazi stellte die Strategie des Königreichs sowie die wichtigsten Linien des Fahrplans für die Entwicklung der Berufsbildung vor und unterstrich gleichzeitig die Bereitschaft Marokkos, geeignete Strukturen und Instrumente zur Stärkung des Austauschs einzurichten.

Martina Hirayama erläuterte ihrerseits die Funktionsweise des Schweizer Berufsbildungssystems und betonte insbesondere die Verteilung der Rollen und Kompetenzen zwischen den verschiedenen Interessengruppen (Bund, Kantone und Privatsektor) zur Förderung und Diversifizierung des Berufsbildungsangebots für junge Menschen.

Nachdem Martina Hirayama betont anschließend, dass ihr Land die Organisation eines Besuchs marokkanischer Experten in der Schweiz unterstütze, um die Diskussionen zu vertiefen und vorrangige Bereiche für die Zusammenarbeit zu ermitteln.

Quelle, hier klicken

   

Impressum UND Datenschutzerklärung für diese Seite und für forum.marokko.com.
Copyright © marokko.com
Alle Rechte vorbehalten. Kopien sind nur mit schriftlicher Genehmigung von marokko.com erlaubt.

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.